Alles was sich um die Vereinsmitglieder der LSG Steinfurt dreht

Konrad Krzeminski und Florian Pemöller gratulieren sich gegenseitig zur bestandenen Prüfung

Zwei Prüfungen am selben Tag

Ein spannender Tag war das, am 22.06.2022. Es fing damit an, dass Konrad Krzeminski seine LAPL-A Prüfung in Rheine-Eschendorf ablegen durfte. Kurz nach 15:00 Uhr hoben er und Herman Innig zum knapp einstündigen Prüfungsflug ab. Die Prüfung selbst beinhaltet sehr viele Bestanteile, mit denen Piloten:inen während eines Fluges konfrontiert sein können: Kommunikation über Funk mit kontrollierten Lufträumen, Navigieren ohne technische Hilfsmittel wie GPS oder zum Beispiel Notfallsituationen. Abgeschlossen wurde der Prüfungsflug mit einer sogenannten Ziellandeübung. Dabei wird der Schub des Flugzeuges auf Leerlauf reduziert und der Prüfling muss aus 2.000 ft Höhe (609 Meter) das Flugzeug sicher auf dem sich unter ihm befindlichen Flugplatz landen. Dies hat wunderbar geklappt, sodass der Prüfer zufrieden das Urteil „bestanden“ fällen konnte.

Weiterlesen

Erfolreiche A Prüfung für Franz Wameling

Unser derzeit jüngster, aktiver Pilot hat am heutigen Samstag erfolgreich seine A-Prüfung absolviert! Souverän und mit viel Fingerspitzengefühl landete er die ASK 13 ohne Fluglehrerbegleitung auf dem Rücksitz.

Weiterlesen

Frisch gebackener LAPL-Pilot

Heute konnte Stefan, Rufname „Fischi“, bei goldenem Oktoberwetter seine LAPL-Lizenz erwerben. Nach zweimonatiger Ausbildung nahm Matthias Stüper von der Bezirksregierung Münster ihm heute in Form eines Koppelfluges zum EDLB (Verkehrslandeplatz Borkenberge) und einigen Airworks die Prüfung ab. Durch die Kooperation mit dem Flugplatz EDXE in Rheine können unsere Mitglieder ebenfalls von der Ausbildung und dem Flugzeugpark unserer Nachbarn profitieren.

Fliegerlager in Wilsche erfolgreich

Auch wenn das Wetter in den zwei Wochen des Fliegerlagers in Wilsche alles andere als Optimal war, so hat die Luftsportjugend das beste daraus gemacht. In der ersten Woche noch recht verregnet und ungemütlich, bot die zweite Woche weit mehr Möglichkeiten in die Luft zu kommen. Dies wurde auch intensiv genutzt. Mit diversen Streckenflügen, Übungsflügen für unsere Flugschüler und der ein oder anderen, sicheren Außenlandung haben sie ihr Wissen und Können deutlich erweitert und vertieft. Wenn das Wetter mal nicht mitgespielt hat, haben die Achterbahnen im Heidepark Soltau zumindest etwas Abwechselung geboten.

Der Gesamte Flugbetrieb, inklusive aller Segelflugzeuge, wurde nach Wilsche verlegt, einem kleinen Flugplatz östlich von Hannover bei Gifhorn. Auf dem Campingplatz des Flugplatzes konnten wir unsere Zelte aufschlagen, und so lange es das Wetter zuließ auch Fliegen. Felix und Stefan, die Initiatoren des Fliegerlagers, haben im vornherein alles so gut organisiert, dass niemand Hunger oder Durst leiden musste, und man am Abend nach dem gemeinsamen Kochen auch noch genug vom Tag zu erzählen hatte. An dieser Stelle auch noch mal einen RIESEN Dank an euch zwei!

Alle eingereichten Streckenflüge des Fliegerlagers können bei WeGlide.org noch ein mal angeschaut und analysiert werden.

Weiterlesen

Saisonstart mit Laune und Leistung

Kaum geht die Saison heimlich, still und leise los, lässt es sich die LSG nicht nehmen, das gute Wetter zu nutzen. Am Wochenende haben Cris und Thomas unsere ASK 13 ordentlich entstaubt und aus dem Winterschlaf befreit. Vielen Dank für die verrückte Perspektive geht hier an Cris!

Weiterlesen

Urlaubsflug zum Atlantik

Update 2021

So ein schöner Flug darf auch ruhig wieder Lust auf die neue Saison machen. Felix und Stefan haben ein Video ihres faszinierenden Fluges erstellt:

10. Sep. 2020

In der vergangenen Woche flogen Stefan und Felix mit unserem Falken etwas weiter als die üblichen Strecken nach Norderney oder Wangerooge. Mit Zelt und Schlafsack im Gepäck flogen die beiden am Mittwoch zunächst bis nach Saarlouis an der französische Grenze. Nach dem Mittagessen ging es weiter in die Mitte Frankreichs. Am Donnerstagabend landeten die Piloten in Les Sables-d’Olonne an der französichen Atlantikküste, etwas südlich von Nantes. Bis dahin war schon eine Menge passiert. Ein plattes Spornrad musste geflickt werden und leichtes Motorstottern sorgte dafür, dass im Cockpit keine Langeweile aufkam. Am Freitag ging es über Idar- Oberstein in Rheinland- Pfalz wieder in die Heimat, wo unsere Bravo Lima am Samstagmittag wieder landete.
Stefan und Felix waren insgesamt fast 17 Stunden in der Luft und sind sich einig, dass der Blick auf den tiefblauen Atlantik für alle Anstrengungen entlohnt.

Vielen Dank an Felix für diesen Flugbericht.

Sunrise fliegen…

Danke an Johanna (@johanna_plex, @powerplexproductions) und Arne, die diese fantastischen Eindrücke noch so spät in der Saison eingefangen haben. Mit unserem Falken (D-KYBL) haben Sie den Sonnenaufgang und einige Eindrücke im Münsterland gesammelt…

Ludger Brinkhaus ist Ehrenmitglied

Auch Corona konnte die Aktivitäten des Vereins Luftsportgemeinschaft Steinfurt (LSG) in 2020 nicht stoppen. „Wir blicken auf eine unfallfreie Saison
zurück, was sehr wichtig ist“, sagte die Vorsitzende Heidi Balkenhol. Pandemiebedingt startete der Betrieb auf dem Flugplatz Borghorst- Füchten Anfang Mai erst sechs Wochen später als sonst, dennoch ist die Bilanz positiv. Befürchtete finanzielle Ausfälle waren weniger drastisch als erwartet. „Ich bin echt stolz auf meine Leute“, betonte die Vorsitzende, „sie haben die Corona-Einschränkungen gut gemeistert.“ …mehr

SG38 Fliegen auf der Wasserkuppe

Die Landesluftsportjugend NRW auf den Spuren ihrer Vorfahren! Zusammen mit dem OSC Wasserkuppe wurde Mitte Juni erneut das traditionelle SG 38 Fliegen auf der Wasserkuppe ausgetragen. Felix Winter und Stefan Fischer waren mit von der Partie und haben einige Eindrücke mitgebracht.

D-KITY ist zurück!

Nach langen 5 Jahren, 11 Monaten und 9 Tagen hat Thomas Mehring am Samstag feierlich das ARC für die frisch überholte ASK-16 mit der Kennung D-KITY ausgestellt. Matthias Gudorf hat den ersten Probeflug am Sonntag morgen mit Bravour absolviert und wird nach einigen Flügen, wenn er sich sicher ist, dass alles in Ordnung  ist, den Flieger für die Mitglieder nach einer Einweisung freigeben.

Ein ganz herzliches Dankeschön und herzlichen Glückwunsch an alle, die mit Leib und Seele der ASK-16 wieder Leben ein gehaucht haben.