Gelungener Ferienspaß – Fliegerlager der LSG Steinfurt e.V.

Am vergangenen Wochenende ging das diesjährige Fliegerlager der Luftsportgemeinschaft Steinfurt e.V. (LSG) zu Ende. Zwei Wochen lang campten 26 Mitglieder des Vereins auf dem Flugplatzgelände in Borghorst-Füchten und blicken nun auf eine schöne Zeit mit viel Spaß, gemeinsamen Erlebnissen und tollen Erfolgen zurück. Insgesamt wurden stolze 272 Segelflugstarts geflogen mit einer Gesamtflugzeit von über 70 Stunden. Hinzu kommen noch etliche Flüge mit Motorseglern und Ultraleichtflugzeugen.

Da viele Teilnehmer Segelflugschüler waren, wurden natürlich auch einige Zwischenprüfungen abgelegt. Den ersten Alleinflug, die sogenannte A-Prüfung und damit den wichtigsten Schritt in der Flugausbildung schafften Vivien Dissel, Lorenz Hagemann und Lucas Thüning. Philipp Kegel hat die Prüfung zum Startwindenfahrer erfolgreich gemeistert. Lennard Meiwes absolvierte einen Überlandflug mit einer Strecke von mehr als 100 km und nahm damit die letzte Hürde in der Segelflugausbildung vor der praktischen Prüfung.

Da sich Flugzeugtypen deutlicher voneinander unterscheiden als z.B. Autos, braucht jeder Pilot eine Einweisung, in der er sich mit der Bedienung vertraut macht, bevor er einen Typ zum ersten Mal fliegt. So auch hier: Felix Winter fliegt jetzt die ASW20-L, einen modernen Kunstoff-Einsitzer. Philipp Kegel machte den Sprung von den einfacheren Schulungsflugzeugen auf den Kunstoff-Doppelsitzer G103 Twin Acro. Und kurz nach ihren ersten Alleinflügen konnten Vivien Dissel, Lorenz Hagemann und Christoph Schott schon die ersten Starts auf dem Schulungseinsitzer K8b verbuchen.

Schon zu Beginn des Fliegerlagers konnte die LSG Zuwachs im Flugzeugpark vermelden. Da die weithin bekannte KITY, ein Motorsegler vom Typ ASK-16, derzeit grundüberholt wird, bringt derzeit ein sog. C-Falke die Steinfurter Motorseglerpiloten in die Luft. Auch hier waren natürlich einige Einweisungen zu absolvieren.

Sozusagen „garniert“ wurde das Fliegerlager mit dem Wettbewerb um den Füchtenpokal. An jedem Tag wurden fliegerische Aufgaben wie etwa Ziellandungen gestellt, die von den Teilnehmern zu erfüllen waren. Am letzten Tag wurde dann dem Gesamtsieger Philipp Kegel feierlich der Wanderpokal überreicht. Den zweiten Platz erreichte Lennard Meiwes, den dritten Simon Bülter.

1
2
3
4
1

1.Platz Philipp Kegel

2

2.Platz Lennard Meiwes

3

3.Platz Simon Bülter

4

Organisator Jens Dissel

Besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Fluglehrern des Vereins, die Ihre Freizeit und zum Teil ihren Sommerurlaub damit verbracht haben, den ehrgeizigen Flugschülern Tag für Tag an den Himmel zu helfen: Heinz und Alfred Schwarte, Ludger Brinkhaus und Jens Dissel, der auch für die Organisation verantwortlich war.

Aber auch nach dem Fliegerlager wird es nicht langweilig für die Mitglieder der LSG Steinfurt. In dieser Woche heißt es Daumen drücken für Vereinskamerad Marvin Woltering (20). Er ist im Deutschlandkader Segelkunstflug und darf sein Können derzeit bei der Segelkunstflug-Weltmeisterschaft in der Tschechischen Republik unter Beweis stellen.

Luftsportgemeinschaft Steinfurt e.V.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

81 + = 88