Fliegen mit krebskranken Kindern

Bereits zum 13. Mal führte jetzt die Luftsportgemeinschaft Steinfurt e.V. einen bunten Nachmittag mit Rundflügen und allerlei Überraschungen für Patientinnen und Patienten der Kinderkrebsstation der Uniklinik  Münster sowie deren Familien durch. Um allen Gästen die versprochenen Rundflüge ermöglichen zu können, wurde auch ein viersitziges Motorflugzeug eingesetzt. Hierzu bedurfte es zuvor einer entsprechenden Ausnahmegenehmigung, da derartige Motorflugzeuge auf unserem Segelfluggelände eigentlich nicht betrieben werden dürfen. Doch auch in diesem Jahr unterstützte das Luftfahrtdezernat der Bezirksregierung Münster unsere Aktion, in dem es die begehrte Genehmigung unbürokratisch und schnell ausstellte. 13 Kinder mit deren Familien – insgesamt rund 50 Personen – konnte Friedhelm Posner – von Beginn an der unermüdliche Motor dieser Aktion – begrüßen. Schon bald begannen die Rundflüge mit Ultraleichtflugzeugen, Motorseglern sowie dem bereits erwähnten Motorflugzeug. Hier galt es, sich ein wenig zu beeilen, da der Wetterbericht für den Nachmittag bereits eine Gewitterfront ankündigte. Als sich das Gewitter schließlich näherte, hatten fast alle Gäste mindestens einmal das Münsterland aus der Vogelperspektive bestaunt. Während dessen wurde im vereinseigenen Clubheim oder auf der Terrasse Kuchen gegessen. Wem der Sinn nach herzhafterem Essen stand, war am Grill richtig aufgehoben. Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag, so dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wiederholt wird. Dann bereits zum 14. Mal.
 

Zeitungsartikel in den Westfälischen Nachrichten vom 02.06.2016 – „Das tut einfach gut“

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 63 = 68