Der Präsident des Aeroclubs NRW Stefan Klett (rechts) zeichnet den Altenberger Friedhelm Posner für sein soziales Engagement im Luftsport aus. Foto: Aeroclub NRW.

Flieger ehren soziales Engagement

Auf dem diesjährigen Verbandstag des Aeroclubs NRW – dem Dachverband von 220 in Nordrhein-Westfalen organisierten Luftsportvereinen – wurde der Altenberger Friedhelm Posner für sein soziales Engagement zugunsten von an Krebs erkrankten Kindern und deren Familien geehrt. Besonders beeindruckte bei der Laudatio die Entstehungsgeschichte der nun seit zehn Jahren stattfindenden Veranstaltung: Als Autobahnpolizist sollte Posner damals eine kleine Eskorte für den Nikolaus stellen, der mit einem historischen Feuerwehrfahrzeug auf dem Weg zur Kinderkrebsstation der Uniklinik Münster war. Leider verhinderte plötzlich einsetzender Eisregen das Vorhaben. Posner, in seiner Freizeit begeisterter Flieger in der Luftsportgemeinschaft Steinfurt besuchte am nächsten Tag die enttäuschten Kinder und lud sie mit ihren Familien spontan für das nächste Frühjahr zu einem gemütlichen Nachmittag mit Rundflügen zum Flugplatz Borghorst-Füchten ein. Mittlerweile hat Posner zehn dieser Nachmittage durchgeführt. Auch gelang es ihm Sponsoren wie den Lions Club Steinfurt zu gewinnen. Für dieses soziale Engagement im Sport erhielt Friedhelm Posner die Goldene Plakette des Aeroclubs NRW.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 57 = 65